Einweg Unterwasserkamera

Einweg Unterwasserkamera Bild

Einweg Unterwasserkamera Bild

Die vielen, unbeschreiblichen Eindrücke, die im Urlaub geboten werden, lassen sich perfekt mit einer Kamera einfangen. Doch gibt es Erlebnisse und Beschaulichkeiten, wo eine normale Kamera an ihre Grenzen stößt. Und genau für diese perfekten Eindrücke kommt eine Einweg Unterwasserkamera oder eine digitale wasserdichte Kamera zum Einsatz, die bei einem Tauch- oder Schnorchelausflug einfach mitgenommen werden kann. Die Auswahl der heute angebotenen Unterwasserkameras ist sehr breitflächig ausgelegt, sodass es immer schwieriger wird, das passende Modell für die eigenen Wünsche zu finden. Die unterschiedlichen Eigenschaften der angebotenen Modelle bieten viele Besonderheiten, die im Weiteren einmal kurz gegenübergestellt wurden. Dabei haben sich interessante Funktionen und technische Feinheiten gezeigt.

Worauf ist bei einer Einweg Unterwasserkamera und einer wasserdichten Kamera zu achten?


Gerade für den Einsteiger in die Unterwasserfotografie bieten die Einweg Unterwasserkameras viele Vorteile. Sie sind recht günstig in der Anschaffung und nutzen klassische Fotofilme, die mit einer hohen Lichtstärke wie beispielsweise ISO 800 ausgestattet sind. Ein weiterer Vorteil begründet sich aus der einfachen Bedienung, die intuitiv erfolgt. Objektiv und Sucher helfen schnell das gewünschte Motiv zu finden und lassen sich über den gut erreichbaren Auslöser festzuhalten. Wenn alle Bilder des Films belichtet sind, wird die Kamera einfach zum Fachhändler gebracht, der sich um die Entwicklung kümmert. Ein wichtiger Aspekt ist die Qualität der Aufnahmen, die durch eine Einweg Unterwasserkamera produziert werden. Die Tatsache, dass die Bildqualität nicht immer optimal ist, stellt sich heraus, wenn die Bilder entwickelt und betrachtet werden. Sie entsprechen nicht immer dem, was mit dem Auge erfasst wurde. Dies begründet sich darauf, dass die Einwegkameras nicht mit lichtstarken Objektiven ausgestattet sind.

Für eine bedeutend bessere Bildqualität gibt es spezielle Digitalkameras, die über ein wasserdichtes und robustes Gehäuse verfügen. Sie warten mit unterschiedlichen Funktionen und Einstellmöglichkeiten auf und haben einen integrierten Bildstabilisator, um verwacklungsfreie Aufnahmen zu ermöglichen. Je nach Kamerahersteller verfügen sie über ein mehrfaches, digitales Zoom. Über das rückseitige Display lassen sich die Fotoobjekte genau erfassen und betrachten, bevor der Auslöser gedrückt wird. Etliche digitale wasserdichte Kameras sind mit GPS-Empfänger ausgestattet. Zudem verfügen sie oftmals auch über einen Kompass und einen Höhenmesser. Je nach Kameraausstattung können die Bilder zusätzlich mit Geotags ausgestattet werden, die Aufschluss über die Route geben. Die Aufnahmen werden durch den Unterwasser-Weißabgleich in naturgetreuen Farben dargestellt. Die Bilder werden mittels eines mitgelieferten Kabels direkt auf einen Rechner übertragen. Die Kosten für die Entwicklung fallen weg. Zusätzlich kann der Nutzer Videosequenzen aufzeichnen.

Ausstattungsmerkmale der unterschiedlichen Kameramodelle

Alle Kameras verfügen über ein Kunststoffgehäuse, welches wasserfest verschweißt ist. Jede Kamera bietet die für den Hersteller typische technische Ausstattung und kameraspezifische Bedienelemente, um Fotos schießen zu können. Sie lassen sich aber intuitiv bedienen. Mit einem Fingerdruck auf den Auslöser ist das Bild auf dem integrierten Film festgehalten. Für die nächste Aufnahme mit der Einweg Unterwasserkamera wird lediglich an einem Rad gedreht oder einem Hebel gezogen, um den Film weiter zu transportieren. Einen Blitz haben die Kameras nicht integriert. Daher ist bei den Aufnahmen auf die Lichtverhältnisse zu achten, damit die Aufnahmen gelingen. Optimal zu nutzten sind sie bei Tageslicht oder Sonneneinstrahlung.

Die wasserdichten Kameras, die nicht zu den Einwegkameras zählen, verfügen über einen integrierten Blitz. Somit werden auch Bilder bei schlechteren Lichtverhältnissen optimal ausgeleuchtet. Die Kameras benötigen Batterien oder haben einen integrierten Akku. Die unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten erledigt der Autofokus. Manuelle Einstellungen können, je nach Kameratyp auch vorgenommen werden.

Platzierung
1. Platz stern_gold_32
2. Platz stern_silber_32
Hersteller & ModellKodak Sport
Fuji Quicksnap Marine 800
Gewicht168g170g
Tauchtiefebis 15m bis 10m wasserdicht
Linsenicht benannt32mm / F10
Verschlussgeschwindigkeitnicht benannt1/125 Sek.
FilmKodak Ultra Max 800 Film (27 Bilder)FUJICOLOR SUPERIA X-TRA800 (ISO 800 / 30°) 135 - 27 exp.
EmpfehlungKamera besitzt ein kratzfestes und sonnencreme-abweisendes Objektiv. Ideal für Gelegenheitsschnorchler.Mit der Tauchermaske ist es schwierig das Motiv anzuvisieren und das Ergebnis eher zufällig. Kinderleichte Bedinung.
Preis

Allgemeine Hinweise

Durch die einfache Konstruktion der Einweg Unterwasserkameras, darf der Nutzer keine Wunder erwarten. Die kompakten Kameras eignen sich nur für den einmaligen Gebrauch und sind auch genau dafür konzipiert. Für Schnappschüsse von Korallenriffen und vorbeischwimmenden Fischschwärmen sind sie einsetzbar. Wer jedoch einen höheren Anspruch an die Bildqualität stellt, wird mit den Aufnahmen nicht glücklich werden und sollte noch einmal über eine Anschaffung nachdenken.

Je nach Ausstattung und Hersteller lohnt sich die Überlegung zum Kauf einer digitalen wasserdichten Kamera. Denn im Vergleich fallen neben dem Kaufpreis auch die Kosten für die Entwicklung und die Abzüge an. Digitale Unterwasserkameras, je nachdem wie sie ausgestattet sich, bieten schon im unteren Preissegment bedeutend mehr Möglichkeiten und schöne Bilder, die immer wieder gerne angeschaut werden.

 

Ein Kommentar zu “Einweg Unterwasserkamera

  1. Pingback: viagra coupon